kathweb

Hochmut kommt vor dem Fall

"Hochmut kommt vor dem Fall" warnt die Volks-Weisheit. Und daß das die Volks-Weisheit anderer Völker auch so sagt, ist kein Zufall: Sie habens alle aus der Bibel. Die Bibel ist ja eigentlich eine ganze Bibliothek von Büchern. Darunter sind auch welche, die den Sprichwort-Schatz des alten Volkes Israel aufbewahren. Viele Sprichwörter, die da überliefert sind, scheinen nichts mit Religion zu tun zu haben. Haben sie aber doch: Denn da geht es ganz praktisch darum, wie man gott-gefällig, also fromm leben soll. Und da hat man schon vor 2500 Jahren aufgeschrieben: "Wer zugrunde gehen soll, der wird zuvor stolz; und Hochmut kommt vor dem Fall."

Spr Kap 16 Vers 18, Jesus Sirach Kap 3 Vers 30

Sprichwörter und Redensarten

Eine ganze Reihe von Redensarten und Redewendungen, die heute noch gebräulich sind, gehen auf die Texte der Heiligen Schrift oder deren Übersetzungen zurück. Vor allem die Übersetzung der Bibel von Martin Luther hat die deutsche Sprache geprägt. Manche Wendung geht auf exakt zu benennende Bibelstellen zurück, andere bemühen häufiger in der Bibel verwendete sprachliche Bilder - wie z.B. in den Psalmen.

Aber auch die spätere christliche, religiöse Praxis hat sich - genauso wie die Lektüre der Schriften des Alten und Neuen Testaments - in der Alltagssprache niedergeschlagen. kathweb erklärt die gebräuchlichsten Redewendungen und Sprichwörter.