kathweb
  • Kathweb Stellenmarkt

    Im kathweb Stellenmarkt können Dienstgeber und Arbeitgeber von kirchlichen Einrichtungen und Firmen kostenlos...

    weiterlesen
  • Lexikon Kirche & Religion

    Das kathweb Lexikon Kirche & Religion erklärt schnell und verständlich Begriffe aus dem Bereich der...

    weiterlesen
Bistum Dresden-Meißen

30 Jahre im Bischofsamt

30 Jahre im Bischofsamt

Seinen 30. Weihetag zum Bischof begeht Joachim Reinelt am 20. Februar. Am 18. Februar wurde aus diesem Anlass zu einem Dankgottesdienst in die Dresdner Kathedrale eingeladen. 1988 hatte Joachim Reinelt 51-jährig durch seinen Amtsvorgänger in Dresden die Bischofsweihe empfangen. 24 Jahre lang leitete er anschließend das Bistum Dresden-Meißen.

Bistum Dresden-Meißen

Priester werden?

Priester werden?

Für den Herbst 2018 können sich wieder junge Männer melden, die Theologie studieren und Priester im Bistum Dresden-Meißen werden möchten. Interessenten werden gebeten, sich in der Personalabteilung des Bischöflichen Ordinariats zu einem Orientierungsgespräch anzumelden. Bewerber sollten in der Regel mindestens 20 Jahre alt sein.

Bistum Görlitz

Bischof Wolfgang lässt sechs Taufbewerber zu den Sakramenten zu

Bischof Wolfgang Ipolt hat am 1. Fastensonntag im Rahmen einer Andacht sechs Taufbewerber aus den Pfarreien Cottbus, Lübbenau, Senftenberg, Weißwasser und Wittichenau zugelassen. Die Kandidaten sind zwischen 15 und 63 Jahre alt: fünf Frauen und ein Mann. Für Bischof Wolfgang sei dies einer der wichtigsten und schönsten Gottesdienste im Jahr, „weil Menschen Christus gefunden haben […]

Bistum Görlitz

„Ihr seid mir wichtig“: Bischof Wolfgang Ipolt richtet sein Hirtenwort an junge Christen

Bischof Wolfgang Ipolt widmet sein diesjähriges Hirtenwort zur österlichen Bußzeit den jungen Christen im Bistum Görlitz. „Ihr seid mir wichtig, weil ihr getauft seid und ich setze darauf, dass ihr überzeugte Christen werdet. Darum wollte ich diesen Brief ganz euch und euren Anliegen widmen“, so Bischof Wolfgang an die Jugendlichen. Hintergrund für diesen Hirtenbrief ist […]

Tag des Herrn - Katholische Wochenzeitung

Selig, heilig, Gottesmutter: Einige Fragen zu Maria

Warum sprechen wir in Hochgebet und Schuldbekenntnis von der „seligen Jungfrau und Gottesmutter Maria“ und im Ave Maria von der „heiligen Maria“? F.-U. B., Burgdorf, und H. F., Schaafheim Warum sprechen wir überhaupt von der „Gottes“mutter, sie war doch die Mutter Jesu? G. F., Krefeld

Bistum Dresden-Meißen

Mit Christus das Leben wagen

Mit Christus das Leben wagen

"Entschlossen, konstruktiv und kreativ – so nehme ich unser Bistum Dresden-Meißen mitten im Erkundungsprozess wahr. Natürlich braucht es an mancher Stelle mehr Zeit, Geduld und Phantasie, um die komplexen Aufgaben zu klären." Mit diesen Worten beginnt Bischof Heinrich seinen diesjährigen Fastenhirtenbrief. Er lädt ein, mehr um geistliche Berufungen zu beten.

Tag des Herrn - Katholische Wochenzeitung

Verschlungene Wege

Verschlungene Wege

Eine iranische Muslima wird Christin. Mehr „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“ geht nicht. Die Geschichte einer Frau, die unter Lebensgefahr zu Christus fand und heute als evangelische Pastorin in Deutschland lebt.

Tag des Herrn - Katholische Wochenzeitung

Karge Kost und tiefe Gedanken

Karge Kost und tiefe Gedanken

Weniger futtern, sich mehr bewegen: Das ist für manche die Grundidee der Fastenzeit. Immerhin: Die Vorbereitungszeit auf Ostern wird auch außerhalb der Kirchen wahrgenommen. Doch für Christen bedeutet die Fastenzeit mehr.

Bistum Magdeburg

Nicht unter unserer Würde

Nicht unter unserer Würde

In seinem österlichen Hirtenbrief, beschäftigt sich Bischof Dr. Gerhard Feige mit der Frage, wie wir miteinander umgehen. „Viele Hemmungen sind gefallen, Umgangs- und Verständigungsformen werden rauer, unverschämtes Verhalten greift immer mehr um sich. „Wir erleben“ – so beschreibt es ein Manifest des bayrischen Lehrerverbandes – „eine Aggressivität, eine Sprache des Hasses, der Geringschätzung und Diskriminierung, persönliche Beleidigungen, bewusste Kränkungen und

Bistum Dresden-Meißen

Auf den Spuren Jesu - in Israel und im eigenen Leben

Auf den Spuren Jesu - in Israel und im eigenen Leben

„Viele Grüße aus Israel – das Wetter ist grandios, die Zeit intensiv, das Camp läuft wunderbar...“, diese Nachricht erreichte uns heute von Bistumsjugendpfarrer Martin Kochalski. Mit einer Gruppe aus 86 Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie ihren Begleiterinnen und Begleitern ist er seit dem 13. Februar zu einem Ökumenischen Jugendcamp auf einem Zeltplatz südlich vom See Genezareth.

Bistum Magdeburg

Sport verbindet | Büchertipps | Bischofskonferenz im TV

Sport verbindet | Büchertipps | Bischofskonferenz im TV

Sport verbindet – Fußball-Freundschafts-Turnier am Domgymnasium Beim Erasmus+ Projekt ELLEY geht es um sinnvolle Freizeit-Gestaltung. Eine Möglichkeit dazu bietet der Sport, am besten in Gemeinschaft. Deshalb haben die ELLEY-Jugendlichen für Sonnabend, 24. Februar  von 10 bis 13 Uhr, Mannschaften der Ökumenischen Fußball-Liga vom Ökumenischen Domgymnasium, des FC Dresilen und des Lebenshilfe-Werks zu einem Freundschafts-Turnier in die Sporthalle des

Tag des Herrn - Katholische Wochenzeitung

Goldmedaillen, Gottesdienste, Gradzahlen

Goldmedaillen, Gottesdienste, Gradzahlen

Die erste olympische Woche ist vorbei - mit vielen Erfolgen für das deutsche Team. Auch der katholische Olympiapfarrer Jürgen Hünten macht einen zufriedenen Eindruck. Eine Zwischenbilanz aus Pyeongchang.

Bistum Magdeburg

Klarheit ist angesagt

Klarheit ist angesagt

Das Thema Gender ist mal wieder auf die Tagesordnung gekommen, auch durch einen Beitrag im Newsletter von 9. Februar unter der Überschrift „Zwei total verschiedene Welten“ konstruiert Pfarrer Kudla, Solla (Togo) einen Gegensatz zwischen einer vermeintlich homogenen afrikanischen und einer vermeintlich homogenen (west-) europäischen Kultur und Kirche.

kathweb-Tipp

Bußsakrament (Beichte)

Bußsakrament (Beichte)

In der Fastenzeit rückt das Sakrament der Buße wieder stark in den Mittelpunkt. Was mit Beichte gemeint ist und wie Buße heute praktiziert wird, erfahren Sie hier.

Bistum Magdeburg

Grüner Hahn für die Huysburg

Grüner Hahn für die Huysburg

Das Benediktinerkloster Huysburg ist mit dem Umweltzertifikat „Grüner Hahn“ ausgezeichnet worden. Dem ganzen Team der Huysburg wurde ein gutes Umweltbewusstsein sowie eine positive Einstellung zu ökologischen Fragen bescheinigt.

Bistum Görlitz

Aschermittwoch: … geh ich von dir zu dir

Mit dem Aschermittwoch beginnt die vierzigtägige Fastenzeit, mit der sich katholische Christen auf das Fest der Auferstehung Jesu von den Toten vorbereiten. Zum Beginn dieser österlichen Bußzeit wird nach alter Tradition das Aschekreuz als äußeres Zeichen der Bußgesinnung den Gläubigen aufgelegt. Beim Aschermittwochs-Gottesdienst in der Görlitzer Kathedrale ging Bischof Wolfgang Ipolt auf das Gottesloblied „Und […]

kathweb-Tipp

Heiliger Valentin

Heiliger Valentin

Am 14. Februar gedenkt die Kirche dem heiligen Valentin. Wer aber war dieser Mann?

Bistum Magdeburg

Mit dem Kreuz auf der Stirn

Mit dem Kreuz auf der Stirn

„Am Aschermittwoch ist alles vorbei...“, so heißt es in einem beliebten Faschingsschlager. Traditionell wird am Aschermittwoch das Konfetti aus den Sälen gefegt – die tollen Tage sind zu Ende. Fastnacht, Fasching oder Karneval ((lateinisch: carne vale = Fleisch lebe wohl) ist ein Schwellenfest: gefeiert am Vorabend des Aschermittwochs. Der Mittwoch vor dem 6. Sonntag vor Ostern gilt seit dem 6. Jahrhundert als Beginn der österlichen Fastenzeit.

kathweb-Tipp

40 Tage

40 Tage

Die Fastenzeit dauert (abzüglich der Sonntage) insgesamt 40 Tage. Welche Bedeutung hat diese Zahl und woher kommt sie? 

Bistum Görlitz

Boten, die auf Gott hinweisen – der Tag des geweihten Lebens im Bistum Görlitz

Anlässlich des Tages des geweihten Lebens, der alljährlich am Fest der Darstellung des Herrn (auch Maria Lichtmess genannt) begangen wird, kamen Ordensleute aus dem Bistum Görlitz sowie Mitglieder aus Gemeinschaften am Freitag, 2. Februar in Görlitz zusammen. Schwester Manuela Scheiba OSB aus der Benediktinerinnenabtei St. Gertrud in Berlin Alexanderdorf sprach passend zum Jahresthema „Mit Benedikt […]

Bistum Görlitz

Joachim Rudolph erhielt den Verdienstorden „pro Merito Melitensi“ des Malteserordens

Joachim Rudolph hat viele Jahre das St. Wenzeslaus-Stift – Bildungshaus des Bistums Görlitz – geleitet. Er ist auch Diözesanleiter des Malteser Hilfsdienstes im Bistum und erhielt nun den Verdienstorden des Souveränen Malteserordens, das Offizierskreuz pro Merito Melitensi. An Katholikentags-Ständen des Diözesanrates des Bistums Görlitz ist Joachim Rudolph ebenso präsent wie am Görlitzer Postplatz beim Muschelminna-Fest, […]

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Nachrichten verschiedener katholischer Institutionen. Wenn Sie eine solche Nachricht aufrufen, werden Sie auf die Internetseite der entsprechenden Institution geführt. Diese Nachrichten werden auf kathweb.de nicht archiviert. Sollten Sie ältere Nachrichten nachlesen wollen, gehen Sie bitte auf die Websites der entsprechenden Institution. Beachten Sie bitte die Links im Fußbereich.

kathweb.de bietet Ihnen weiterhin einen Stellenmarkt für den Bereich Kirche, Caritas und Diakonie, kirchliche Verbände und Einrichtungen. Die Stellenausschreibungen dort werden von der jeweiligen Institution verantwortet.

Bitte besuchen Sie auch unsere Bereiche Lexikon, Bibel und Sprüche. Hier finden Sie Wissenswertes und Unterhaltsames aus den Themengebieten Hl. Schrift, Kirche und Religion.