zurück

Referentin / Referenten für Arbeitnehmerseelsorge

Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg
Bistum: Freiburg i.Br.
05.07.2018 11:55
Typ:
Gehalt:
Entgelt in Anlehnung an den TV-L
Beginn:
01. Oktober 2018

Das Erzbischöfliche Seelsorgeamt sucht für das Referat Kirche in Arbeitswelt und Wirtschaft zum 1. Oktober 2018 mit einem Beschäftigungsumfang von 100 Prozent (39,5 Wochenstunden) und mit Dienstsitz in der Diözesanstelle Hochrhein in Waldshut-Tiengen unbefristet eine / einen Referentin / Referenten für Arbeitnehmerseelsorge.

Im neuen Referat Kirche in Arbeitswelt und Wirtschaft bündelt das Seelsorgeamt seine Angebote für Arbeitnehmer und Führungskräfte. Es gliedert sich in die Fachbereiche Arbeitnehmerseelsorge, Kirche und Wirtschaft und die Mitgliedsverbände KAB, CAJ, Kolping und Kolpingjugend.


      Ihre Aufgaben:


  • Wahrnehmung der Arbeitnehmerseelsorge in der Region Hochrhein:

    • Begleitung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern

    • Kontaktpflege zu Betriebsräten

    • Zusammenarbeit mit Verbänden und Organisationen (z.B. Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB), Gewerkschaften...)

    • Spirituelle Angebote für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (z.B. Oasentage)

  • Planung, Durchführung und Evaluation von Angeboten der sozialpolitischen Bildung für die Region und darüber hinaus

     

     

    Ihr Profil:


  • Eine theologische, sozialwissenschaftliche, religions- oder sozialpädagogische Ausbildung

  • Kenntnisse der katholischen Soziallehre und christlichen Sozialethik

  • Erfahrungen in der Arbeitswelt

  • Teamfähigkeit und Kontaktfreude

  • Die Bereitschaft, Termine am Abend und am Wochenende wahrzunehmen

     

     

    Unser Angebot:


  • Eine herausfordernde, abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten

  • Kollegiale Zusammenarbeit im Fachbereich und im Referat

  • Entgelt in Anlehnung an den TV-L und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

  • Zusatzversorgung über die KZVK

  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Arbeitszeitregelungen

  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten und die Vorteile eines betrieblichen Gesundheitsmanagements

     

     

    Die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche setzen wir voraus. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Im Sinne einer aktiven Gleichstellungspolitik fordern wir ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf.

    Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

     

    Rückfragen richten Sie bitte an Abteilungsleiter Dr. Thomas Dietrich, 017615144240, thomas.dietrich@seelsorgeamt-freiburg.de.

    Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis 20. Juli 2018 an sozialpastoral@seelsorgeamt-freiburg.de

     

    Die Bewerbungsgespräche finden am 30. oder 31. Juli in Freiburg statt.








Anzeigen


Anmeldung


E-Mail:
Kennwort:

Kennwort vergessen?